Filmplakat Anna und Goliath

Story by: Helen Stark-Towlson

Screenwriter:
Hannes Stark
Urs O. Bühler
Sarah Pietrasanta

 

Anna und Goliath

Ein Filmprojekt von Hannes Stark


Für Liebe ist es nie zu spät.

Anna Maurer tritt ins Altersheim Rosenpark ein. Das Einleben ist schwierig. Der Tod allgegenwärtig. Einziger Lichtblick ist der Heimgärtner Jakob Schaffner, wegen seiner kräftigen und hilfsbereiten Art im Heim Goliath genannt. Anna fühlt sich von diesem Mann angezogen. Doch ihre schwierige Ehe und der Tod ihres Gatten Konrad stehen dieser Liebe im Weg.

Als Anna die inneren Widerstände überwindet, stösst sie auf äussere Ausgrenzung seitens der Pensionäre und auf die Eifersucht ihres einzigen Sohnes Kurt. Anna, im Gegensatz zu Goliath eine Person, die es "immer allen recht machen will", erkrankt in der Folge schwer und soll auf Wunsch ihres Sohnes vom Rosenpark weggebracht werden.

Als Goliath der fiebrigen Anna sein wahres Ich zu erkennen gibt und sie bittet, bei ihm zu bleiben, entscheidet sich Anna Maurer für das Leben - und die Liebe. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt.


Das Buch

Nach dem Roman "Anna und Goliath" von Helen Stark-Towlson.

Der Roman "Anna und Goliath", 1986 im Zytglogge Verlag Bern erschienen, ist ein Best- und Longseller (3. Auflage). Es wurde von Radio DRS als Hörspiel umgesetzt und von verschiedenen Bühnen als Theaterstück aufgeführt.

"Anna und Goliath" gilt als das Standardwerk zum Thema "Liebe im Alter".

   
  Kontakt: bantigerstrasse 27 ¦ ch-3006 bern ¦ tel +41 79 292 64 30 ¦ info@aspectfilm.ch